Veröffentlicht: 12.09.2016 unter Allgemein, Im Wahlkreis

Wahlkampfimpressionen

Seit eineinhalb Monaten befindet sich die Hauptstadt in der heißen Phase des Wahlkampfes. Die vergangenen Wochen waren gefüllt mit Podiumsdiskussionen und Plakatierungen, Infoständen und Interviews, Frühverteilungen und Festen. Etliche Einrichtungen, Geschäfte und Vereine in meinem Wahlkreis und in ganz Pankow habe ich besucht, teilweise mit prominenter Unterstützung. Vor allem aber habe ich wie im Wahlkampf vor 5 Jahren und wie in meiner Zeit als Abgeordneter hunderte Gespräche mit den Einwohnerinnen und Einwohnern meines Wahlkreises geführt: von Schulsanierungen bis zur M4, von Laternen am Weißen See bis zur Flutlichtanlage auf Sportplätzen, von Sozialwohnungen bis zur Kleingartenanlage. Ich habe konstruktive Kritik, aber auch viel Zuspruch erfahren, konnte Fragen beantworten, Auskunft erteilen und viele davon überzeugen, dass eine soziale und nachhaltige Politik für die wachsende Stadt und auch für den wachsenden Ortsteil Weißensee nur mit 2 Stimmen für die SPD realisierbar ist. All das lässt mich positiv in die finale Woche vor der Wahl blicken und ich freue mich bereits jetzt, weitere fünf Jahre im Abgeordnetenhaus die Interessen Weißensees, der Stadtrandsiedlung Malchow und Blankenburgs zu vertreten.

Veröffentlicht: 09.09.2016 unter Allgemein, Im Parlament

U18 Wahl in Berlin

In Berlins Oberschulen fand heute die U18-Wahl statt, bei der Jugendliche gut eine Woche vor den tatsächlichen Abgeordentenhauswahlen ihre Stimme einer Partei geben können. So entsteht ein politisches Stimmungsbild der Schülerinnen und Schüler in der Hauptstadt, über das ich am

14203106_1293732673984690_3075936373461685006_n

Abend gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Parteien im Abgeordnetenhaus diskutierte. Mit knapp 24 Prozent der über 26.000 abgegeben Stimmen gewann die SPD und konnte sich gegenüber 2011 klar steigern. Neben dieser positiven Entwicklung freue ich mich vor allem über die klare Absage, die unsere Schülerinnen und Schülern der AfD verpasst haben. Wenn es nach ihnen ginge, würde die sogenannte Alternative mit lediglich 3,9 % nicht ins Parlament einziehen.

U18

Veröffentlicht: 03.09.2016 unter Allgemein, Im Wahlkreis

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Anlage Blankenburg

14212634_1287624841262140_99761822470558408_nVor und mit zahlreichen Garten- und Siedlerfreunden, sowie Vertreterinnen und Vertretern anderer Parteien diskutierte ich über die Zukunft der Anlage Blankenburg. Klar ist, dass es noch viele offene Fragen gibt und man zum Teil auf die Ergebnisse der Studien warten muss. Deshalb bin ich glücklich, dass wir frühzeitig eine Dialogform geschaffenen haben. Ich habe mich in den letzten Jahren dafür eingesetzt, dass die Anlage im Großen und Ganzen erhalten bleibt, habe die Anlage oft besucht und viele konstruktive Gespräche sowohl mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, als auch mit dem Vorstand der Garten- und Siedlerfreunde geführt. Eine Tangentialverbindung, die den Charakter der Anlage erhält und dennoch zu einer Entlastung des umliegenden Verkehrs führt, erscheint mir ein guter Kompromiss zu sein.

14183787_1287624837928807_5216486774066297627_n

spd.de - Das sozialdemokratische Nachrichtenportal
Deutschland heißt Willkommen!
SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin